Verkehrsrecht Unfallrecht Herzog Rechtsanwälte

BGH: Bei Verkehrsunfall gleich zum Rechtsanwalt!

Bei Verkehrsunfall immer gleich zum Rechtsanwalt! Viele unserer Mandanten haben Zweifel, ob Sie bei einem Verkehrsunfall gleich einen Rechtsanwalt beauftragen dürfen. Wir hatten dazu schon in unserem Blog berichtet. Hier kursiert oft das auch von Versicherungen geschürte Gerücht, dass man bei einem einfach gelagerten Fall nicht zum Anwalt gehen dürfe und die Kosten nicht ersetzt…

Unfall mit Warndreieck Rechtsanwalt Rosenheim

Darf ich bei einem Verkehrsunfall einen Rechtsanwalt einschalten?

Darf ich bei einem Verkehrsunfall einen Rechtsanwalt einschalten? Wir werden oft gefragt: „Darf ich bei einem Unfall einen Rechtsanwalt einschalten?“ – Die Antwort lautet: „Ja“! Sie haben das Recht auf einen Rechtsanwalt! Sie haben immer das Recht, bei einem Verkehrsunfall einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens einzuschalten. Wieso also auf kompetente Hilfe verzichten? Warum selbst um die…

Unfall mit Warndreieck Rechtsanwalt Rosenheim

Wer zahlt den Rechtsanwalt bei einem Verkehrsunfall?

Wer zahlt den Rechtsanwalt bei einem Verkehrsunfall? Recht auf Rechtsanwalt Wir werden oft gefragt: „Darf ich bei einem Unfall einen Rechtsanwalt einschalten?“ – Die Antwort lautet: „Ja“! Sie haben immer das Recht, bei einem Verkehrsunfall einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens einzuschalten. Wieso also auf kompetente Hilfe verzichten? Warum selbst um die Abwicklung kümmern? Warum Gefahr laufen,…

Unfall Verkehrsrecht Unfallregulierung

Motorradfahrer aufgepasst: Nutzungsausfall auch für Motorrad

BGH: Bei Unfall Nutzungsausfall auch für Motorrad Wer mit seinem Motorrad unverschuldet einen Verkehrsunfall erleidet, hat  gegenüber dem Unfallgegner Anspruch auf Schadenersatz und ggf. Schmerzensgeld. Zu den  Schadenersatzpositionen gehören auch die Reparaturkosten, die Kosten für ein Schadensgutachten und auch die Kosten des zur Unfallregulierung beauftragten Rechtsanwalts. Wer ein Ersatzmotorrad anmietet, kann regelmäßig auch die Kosten…

VerkehrsRECHTSNEWS - Dr. Herzog Rechtsanwälte

Betrunken aufs Rad – Damit wirklich bald Schluss?

Betrunken aufs Fahrrad – Ist damit bald wirklich Schluss? Sturzbetrunken im Verkehr – für Fahrradfahrer oft kein Problem. Denn wenn sie nicht mehr als 1,6 Promille haben und unauffällig radeln, sind sie kaum zu belangen. Für Radler gibt es nämlich keinen sog. „Gefahrengrenzwert“, also einen Wert, bei dem angenommen wird, dass man sein Fahrzeug nicht…

Unfall Verkehrsrecht Unfallregulierung

BGH: Dashcam Aufzeichnung bei Unfall verwertbar

Dashcam-Aufzeichnung ist rechtswidrig, aber im Prozess verwertbar Der Bundesgerichtshof hat am 15.05.2018 ein klarstellendes Urteil zur Verwendung von Dashcams in Autos gesprochen: Die dauerhafte Aufzeichnung des gesamten Verkehrsgeschehens verstößt gegen geltendes Datenschutzrecht und ist rechtswidrig. Dennoch besteht kein Beweisverwertungsverbot für die so erlangten Aufzeichnungen. Die erstellten Videos können in einem Prozess verwendet werden. Sachverhalt Geklagt…

Verkehrsrecht Unfallrecht Herzog Rechtsanwälte

Sind HUK-Coburg, Allianz, VHV wirklich die schlechtesten Kfz-Haftpflichtversicherer?

Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht im Deutschen Anwaltverein entlarvt die geizigsten Autoversicherungen: HUK-Coburg mit deutlichem Anstand vor der Allianz und dem VHV auf der Negativliste Von der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht im Deutschen Anwaltverein wurde unter 1072 Mitgliedern eine Umfrage zum Regulierungsverhalten der Kfz-Versicherer durchgeführt (Forsa-Umfrage). Die Ergebnisse einer Befragung von Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht im Deutschen Anwaltverein e.V. zeigen…

VerkehrsRECHTSNEWS - Dr. Herzog Rechtsanwälte

Unfallrecht: Was tun bei Kürzung der Sachverständigengebühren?

Unfallrecht: Was kann ich tun, wenn mir die Versicherung die Sachverständigenkosten kürzt? Bei einem fremdverschuldeten Unfall hat der Geschädigte das Recht, einen unabhängigen Rechtsanwalt seiner Wahl damit zu beauftragen, seine Ansprüche durchzusetzen. Die Höhe des entstandenen Schadens kann der Geschädigte auch durch einen von ihm selbst ausgewählten, eigenen Sachverständigen ermitteln lassen. Er braucht sich nicht…

VerkehrsRECHTSNEWS - Dr. Herzog Rechtsanwälte

Fußgängerunfall: OLG München hebt Urteil des LG Traunstein nach mangelhafter Beweiserhebung auf

OLG München: Aufhebung eines Urteils des LG Traunstein nach mangelhafter Beweiserhebung „Das Oberlandesgericht München hat ein Urteil des Landgerichts Traunstein deutlich kritisiert und es zusammen mit dem gesamten zugrunde liegenden Verfahren aufgehoben. Das LG habe mehrere Fehler in der Urteilsabfassung begangen. Etwa gelte das Sichtfahrgebot auch gegenüber einem bei Dunkelheit auf der rechten Fahrbahnseite gehenden volltrunkenen Fußgänger. Weiter sei…

VerkehrsRECHTSNEWS - Dr. Herzog Rechtsanwälte

Unfall: Keine „Billigreparatur“ zumutbar – Der Geschädigte muss sich nicht auf eine freie Fachwerkstatt verweisen lassen

Unfall: Keine „Billigreparatur“ zumutbar – Der Geschädigte muss sich nicht auf eine freie Fachwerkstatt verweisen lassen BGH: kein Verweis auf freie Fachwerkstatt Der Schädiger kann den Geschädigten gemäß § 254 Abs. 2 BGB auf eine günstigere Reparaturmöglichkeit in einer mühelos und ohne Weiteres zugänglichen «freien Fachwerkstatt» verweisen, wenn er darlegt und beweist, dass eine Reparatur…